Grauburgunder Spätlese trocken – Gäwele

9,40 

12,53  / l

Geschmacklich zeichnet sich die  Grauburgunder Spätlese trocken – Gäwele der Weinkellerei Hohenlohe – Fürstenfass durch eine klare und feine Frucht aus. Sie besitzt eine angenehme Säure und eine leichte Restsüße, die ihr eine besondere Harmonie verleiht. Auch im Abgang überzeugt die Spätlese mit lang anhaltendem Aroma.

Anbaugebiet: Württemberg
Region: Hohenlohe
Erzeuger: Weinkellerei Hohenlohe eG
Jahrgang: 2020
Alkohol: 12,50%vol.
Restzucker: 5,40 g/l
Säure: 5,80 g/l

Trinktemperatur: 8 – 10 Grad

Speiseempfehlung: Zander, Thunfisch, gebeizter Lachs, gebratene Garnelen, Kaninchen, Ruccola
Enthält Sulfite

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Produkt enthält: 0,75 l

Artikelnummer: 8495 Kategorie:

Beschreibung

Der Grauburgunder liebt warme, tiefgründige Böden und gedeiht besonders gut auf Keuper- Löss- und Kalkböden, sowie auf steinigen Untergründen. Die Grauburgunder Spätlesetrocken – Gäwele der Weinkellerei Hohenlohe – Fürstenfass hat eine lebendige Säurestruktur und im Aroma Anklänge von

Birne, grüne Nüsse, Mandeln, Ananas und Zitrusfrüchte. Die hohe Qualität des Grauburgunders überzeugte die Weingärtner schon im 19. Jahrhundert. In Deutschland ist er auch als Ruländer bekannt, eine Bezeichnung, die heute kaum noch Verwendung findet. Bekannter allerdings ist der italienische Name: Pinot Grigio. Deutschland und Italien sind die Hauptanbaugebiete des Grauburgunders. Der Ruländer hingegen wird heute meist als üppiger, edelsüßer Wein ausgebaut und angeboten. Dann erinnert sein Duft an Honig und reife, gelbe Früchte.

Zusätzliche Information

Gewicht1 kg
Geschmacksstufe

Trockene Weine

Güteklasse

Spätlese

Hersteller und Abfüller

Weinkellerei Hohenlohe eG, Alter Berg 1, 74626 Bretzfeld-Adolzfurt

Kategorie

Wein

Weinart

Weißwein

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Grauburgunder Spätlese trocken – Gäwele“